• Seiten
  • Feuerzeuge
  • Hersteller
  • FAQ
  • Zur Desktop version

    Der Pfeifenfeuerzeug Kaufratgeber für 04/2018

    Beim Kauf von Pfeifenfeuerzeugen können Sie sich grundsätzlich für Modelle diverser Hersteller entscheiden – doch nicht jedes hält, was es verspricht. Um Ihnen die Auswahl des richtigen Pfeifenfeuerzeugs erleichtern zu können, haben wir für Sie einen kleinen Kaufratgeber aufgesetzt, der Ihnen die Vorteile von Pfeifenfeuerzeugen näherbringt und zeigt, warum diese so nützlich sind.

    Die Vorteile

    Schlechtes Wetter? Kein Problem! Pfeifenfeuerzeuge lassen sich auch bei besonders schlechten Wetterverhältnissen bedienen und sorgen dafür, dass man sich nicht mehr mit kaputten, leeren oder windungeeigneten Feuerzeugen herumschlagen muss. Doch das ist noch nicht alles, was Pfeifenfeuerzeuge können: Da sie mit einem Akku betrieben werden, kann man sie ganz leicht via USB aufladen und wieder einsatzbereit machen.

    Wie funktionieren Sie?

    Innerhalb des Geräts wird der Strom vom Akku auf die Kontakte übertragen, zwischen denen so eine elektrische Spannung hergestellt wird. Diese erzeugt eine solche Hitze, dass man mit ihr praktisch alle brennbaren Stoffe entzünden kann – nicht nur Kerzen oder Zigaretten. Prinzipiell überwinden die Elektronen, die sich am einen Kontakt sammeln, den kurzen Spalt bis zum anderen Kontakt, was für einen ansehnlichen Effekt sorgt.

    Gefahren von Pfeifenfeuerzeug

    Wer sich für ein Pfeifenfeuerzeug entscheidet, muss sich der Risiken bewusst sein, die er mit dem Kauf billiger Produkte eingeht: Sehr günstige Modelle gehen nicht nur schneller kaputt, sondern stellen auch eine Gefahr dar. Es ist schon vorgekommen, dass Billig- Pfeifenfeuerzeuge explodiert sind, weil sie sich überladen haben – gute Modelle bringen dagegen einen Schutz gegen Überladung mit, der mehr Sicherheit gewährleistet.

    Worauf beim Kauf von Pfeifenfeuerzeugen achten?

    Wir haben bereits deutlich gemacht, dass Hersteller und Preis ein wichtiger Indikator dafür sind, wie gut ein Pfeifenfeuerzeug letztendlich ist. Wer auf Qualität setzt und dazu bereit ist, ein wenig mehr auszugeben, der kann auf Dauer nur profitieren, und zwar nicht nur von höheren Sicherheitsstandards: Auch das Material, die Verarbeitungsqualität und die damit verbundene Lebensdauer sind stark abhängig davon, was ein Produkt Sie im Endeffekt kostet. Auch, wenn dieser Grundsatz normalerweise nicht unbedingt gilt, können wir nur dazu raten, sich für ein etwas teureres, dafür aber vor allem auf Dauer besseres Modell zu entscheiden.

    Die unterschiedlichen Modelle

    Haben Sie sich letztendlich für den Kauf eines Pfeifenfeuerzeugs entschieden, so müssen Sie nur noch die Wahl zwischen den verschiedenen Formen treffen, in denen Pfeifenfeuerzeuge angeboten werden. Feuerzeuge können natürlich einerseits schlicht, andererseits kreativ gestaltet worden sein: Bewährt haben sich drei Standardausführungen, die unterschiedliche Vorteile bieten.

    Lichtbogen Stabfeuerzeug

    Um Kerzen oder Räucherstächen anzünden zu können ohne sich zu verbrennen, kann man auf Stabfeuerzeuge zurückgreifen. Mit eingebauter Kindersicherung und ansprechendem Design die wohl gängigste Lösung, die häufig von deutschen Haushalten gewählt wird.

    Taschenfeuerzeug

    Schlicht, praktisch, modern – das ist das gängige Pfeifenfeuerzeug für die Hosentasche. Wer nach dem besten Pfeifenfeuerzeug für unterwegs sucht, ist mit einem Taschenfeuerzeug bestens beraten, wie der Name schon vermuten lässt. Solche Feuerzeuge sind besonders für Raucher geeignet, die nicht mehr wegen leerer Feuerzeuge oder stürmischem Wetter auf die Zigarette verzichten müssen wollen.

    Glühdrahtfeuerzeug

    Wer nicht auf ein elektronisches Feuerzeug verzichten, aber auch jegliche Gefahr ausschließen möchte, die mit diesen verbunden ist, kann sich für den Kauf von Glühdrahtmodellen entscheiden. Bei diesen wird lediglich eine Heizfläche mit Strom versorgt – ganz ohne Funkensprung.

    Andere Produkte