Coil Lighter

06/2018 ein Coil Lighter kaufen – worauf muss ich dabei achten?

Beim Kauf von Coil Lighteren können Sie sich grundsätzlich für Modelle diverser Hersteller entscheiden – doch nicht jedes hält, was es verspricht. Um Ihnen die Auswahl des richtigen Coil Lighters erleichtern zu können, haben wir für Sie einen kleinen Kaufratgeber aufgesetzt, der Ihnen die Vorteile von Coil Lighteren näherbringt und zeigt, warum diese so nützlich sind.

Die Vorteile von Coil Lighteren

Die Vorteile einse Coil Lighter

In erster Linie können Coil Lightere dadurch überzeugen, dass sie auch bei stürmischem Wetter funktionieren – darüber hinaus benötigen sie kein Benzin oder Gas, um zu funktionieren, lediglich der Akku muss geladen sein. Dass Coil Lightere mit Strom funktionieren, hat einen weiteren Vorteil: Wind oder Regen können die „Flamme“, also den Lichtbogen, nicht ersticken. Außerdem können sie praktisch überall aufgeladen werden: Steckdosen gibt es schließlich an jeder Ecke.

Wie funktionieren Coil Lightere

Wie funktionieren Sie?

Innerhalb des Geräts wird der Strom vom Akku auf die Kontakte übertragen, zwischen denen so eine elektrische Spannung hergestellt wird. Diese erzeugt eine solche Hitze, dass man mit ihr praktisch alle brennbaren Stoffe entzünden kann – nicht nur Kerzen oder Zigaretten. Prinzipiell überwinden die Elektronen, die sich am einen Kontakt sammeln, den kurzen Spalt bis zum anderen Kontakt, was für einen ansehnlichen Effekt sorgt.

Gefahren von Coil Lighteren

Gefahren von Coil Lighteren

Feuerzeugen Billige Modelle gehen nicht nur schneller kaputt, sondern bergen die Gefahr, sich zu überladen oder sogar zu explodieren – wer sich für ein günstiges Coil Lighter entscheidet, muss also unter Umständen mit mehr als einem finanziellen Schaden rechnen. Sie können die Gefahren von Coil Lighteren weitestgehend beseitigen, wenn Sie sich für ein Produkt eines bekannten Herstellers entscheiden.

Worauf muss ich beim Kauf eines Coil Lighters achten?

Wenn Sie sich für den Kauf eines Coil Lighters entscheiden, sollten Sie nicht zuerst auf den Preis achten – denn wer günstig kauft, kauft zweimal. Entscheiden Sie sich am besten für ein Modell, welches nicht nur optisch, sondern auch technisch überzeugen kann – hier spielen sowohl die Akkulaufzeit, -lebensdauer sowie eine gute Verarbeitungsweise und hochwertige Materialien eine entscheidende Rolle.

Wie bereits erwähnt bringen Coil Lightere nicht nur Vorteile, sondern auch Gefahren mit sich, wenn man sich beispielsweise für ein billiges Produkt für unter 10-15€ entscheidet. Glücklicherweise werden immer mehr Sicherheitsstandards im europäischen und besonders deutschen Raum durchgesetzt, die Sie als Verbraucher vor explodierenden Coil Lighteren schützen.

Die unterschiedlichen Modelle

Erhältlich sind inzwischen verschiedene Ausführungen von Coil Lighteren, die sich durch ihre Auslegung auf bestimmte Einsatzgebiete unterscheiden – so sind im Handel Stab-, Taschen- und Glühdrahtfeuerzeuge erhältlich.

Stabfeuerzeuge

Stabfeuerzeuge

Die Stabfeuerzeuge haben einen entscheidenden Vorteil: Man verbrennt sich nicht so leicht die Finger. Auch, wenn sie vielleicht nicht so praktisch für unterwegs sind, so werden Stabfeuerzeuge in deutschen Haushalten immer beliebter, da sie häufig auch mit Kindersicherungen versehen sind.

Taschenfeuerzeug

Taschenfeuerzeug

Für die Raucher und Wanderlustigen unter Ihnen dürfte dies das empfehlenswerteste Coil Lighter sein: Gerade für diejenigen, die sich nicht mehr mit leeren oder nicht funktionstüchtigen Feuerzeugen herumquälen wollen empfiehlt sich das Taschenfeuerzeug, was sich über USB aufladen lässt.

Glühdrahtfeuerzeug

Glühdrahtfeuerzeug

Die sicherere Alternative zu „normalen“ Coil Lighteren ist das Glühdrahtfeuerzeug – bei diesem kommt es nämlich nicht zum Funkensprung. Anstatt über zwei Kontakte verfügen Glühdraht-Modelle über eine Heizfläche, die in Sekundenschnelle dazu in der Lage ist, Kerzen oder Zigaretten anzuzünden – ohne Flamme und ohne Funken.

Andere Produkte