E-Feuerzeug

E-Feuerzeuge kaufen 04/2018 – worauf sollte ich achten?

Einigen unter Ihnen ist der Name Tesla vielleicht ein Begriff – Nikola Tesla, der unter anderem die Tesla Spule erfunden hat, ist der namensgebende Erfinder. E-Feuerzeuge funktionieren mit Strom und bieten einen ähnlichen, optischen Effekt wie Tesla-Spulen: Der Funkenflug zwischen zwei Kontakten sieht nicht nur beeindruckend aus, sondern sorgt auch dafür, dass E-Feuerzeuge gegenüber herkömmlichen Modellen einige Vorteile mit sich bringen.

Die Vorteile eines E-Feuerzeug

Die Vorteile

Wer sich für ein E-Feuerzeug entscheidet, kann davon auf Dauer nur profitieren, wenn das Budget ausreicht – billige Produkte erfüllen ihren Zweck nur selten sicher und gut. Wenn man allerdings auf renommierte Hersteller setzt, kann man damit rechnen, einen guten Ersatz für herkömmliche Feuerzeuge zu erhalten, der auch bei schlechtem Wetter ein zuverlässiger Begleiter für unterwegs ist und sich einfach mithilfe eines USB-Kabels und einer Steckdose aufladen lässt.

Wie funktionieren E-Feuerzeug

Wie funktionieren Sie?

Innerhalb des Geräts wird der Strom vom Akku auf die Kontakte übertragen, zwischen denen so eine elektrische Spannung hergestellt wird. Diese erzeugt eine solche Hitze, dass man mit ihr praktisch alle brennbaren Stoffe entzünden kann – nicht nur Kerzen oder Zigaretten. Prinzipiell überwinden die Elektronen, die sich am einen Kontakt sammeln, den kurzen Spalt bis zum anderen Kontakt, was für einen ansehnlichen Effekt sorgt.

Gefahren von E-Feuerzeugen

Gefahren von E-Feuerzeugen

Feuerzeugen Billige Modelle gehen nicht nur schneller kaputt, sondern bergen die Gefahr, sich zu überladen oder sogar zu explodieren – wer sich für ein günstiges E-Feuerzeug entscheidet, muss also unter Umständen mit mehr als einem finanziellen Schaden rechnen. Sie können die Gefahren von E-Feuerzeugen weitestgehend beseitigen, wenn Sie sich für ein Produkt eines bekannten Herstellers entscheiden.

Auf was sollte ich beim Kauf achten?

Wenn Sie sich für den Kauf eines E-Feuerzeugs entscheiden, sollten Sie nicht zuerst auf den Preis achten – denn wer günstig kauft, kauft zweimal. Entscheiden Sie sich am besten für ein Modell, welches nicht nur optisch, sondern auch technisch überzeugen kann – hier spielen sowohl die Akkulaufzeit, -lebensdauer sowie eine gute Verarbeitungsweise und hochwertige Materialien eine entscheidende Rolle.

Wie bereits erwähnt bringen E-Feuerzeuge nicht nur Vorteile, sondern auch Gefahren mit sich, wenn man sich beispielsweise für ein billiges Produkt für unter 10-15€ entscheidet. Glücklicherweise werden immer mehr Sicherheitsstandards im europäischen und besonders deutschen Raum durchgesetzt, die Sie als Verbraucher vor explodierenden E-Feuerzeugen schützen.

Die unterschiedlichen Variationen von E-Feuerzeugen

Haben Sie sich letztendlich für den Kauf eines E-Feuerzeugs entschieden, so müssen Sie nur noch die Wahl zwischen den verschiedenen Formen treffen, in denen E-Feuerzeuge angeboten werden. Feuerzeuge können natürlich einerseits schlicht, andererseits kreativ gestaltet worden sein: Bewährt haben sich drei Standardausführungen, die unterschiedliche Vorteile bieten.

Stab E-Feuerzeug

Stabfeuerzeug

Gerade für einen gemütlichen Abend zu zweit eignet sich ein Stabfeuerzeug, weil man mit keinem anderen E-Feuerzeug so leicht Kerzen anzünden kann, wie mit diesem. Stabfeuerzeuge sind normalerweise mit einer Kindersicherung ausgestattet und schlicht, aber modern gehalten.

Taschenfeuerzeug

Taschenfeuerzeug

Schlicht, praktisch, modern – das ist das gängige E-Feuerzeug für die Hosentasche. Wer nach dem besten E-Feuerzeug für unterwegs sucht, ist mit einem Taschenfeuerzeug bestens beraten, wie der Name schon vermuten lässt. Solche Feuerzeuge sind besonders für Raucher geeignet, die nicht mehr wegen leerer Feuerzeuge oder stürmischem Wetter auf die Zigarette verzichten müssen wollen.

Glühdrahtfeuerzeug

Glühdrahtfeuerzeug

Wenn Ihnen ein E-Feuerzeug zu gefährlich erscheint, können Sie auf Glühdraht-Feuerzeuge ausweichen. Diese arbeiten zwar auch mit Strom, setzen die Spannung aber direkt in Wärme um, die von der Zündeinheit erzeugt wird. Da es hier nicht zu einem Funkensprung kommt, stellt diese Variante vielleicht eine sicherere, aber dafür weniger spektakuläre Art und Weise des Anzündens von Kerzen, Zigaretten oder anderen Dingen dar.

Andere Produkte